Kein Start in London bei den Paralympics

Die Paralympics 2012 in London sind nun abgehakt

Ich habe in den letzten Monaten alles daran gesetzt noch ein Ticket zu den Paralympics in London zu ergattern. Deutschland hat nur 10 Startplätze für den Radsport der Männer und ich bin am Ende im internen Ranking auf Platz 11 gelandet. Nach meiner Einschätzung bin ich aus sportlicher Sicht unfair behandelt worden.

Mit der Zurückweisung meines Protestes ist das Kapitel London 2012 für mich nun beendet und ich schaue nach vorne auf die Herausforderungen die vor mir liegen. Schließlich sind es in meinem Leben immer die Rückschläge und Niederlagen gewesen an denen ich mich persönlich weiterentwickelt habe.

Ich wünsche jedenfalls allen Deutschen Teilnehmern der Paralympics eine reibungslose Vorbereitung und ein erfolgreiches Abschneiden bei Ihren Wettkämpfen!
Mit meinen Wettkampferfolgen in dieser Saison bin ich zufrieden. Mit dem 5ten Platz beim Weltcup und zwei 2ten Plätzen und einem Sieg beim Europacup sowie dem Deutschen Meistertitel im Zeitfahren, lief es doch sehr gut!
In diesem Jahr stehen dann noch der Fränkische Schweiz Marathon, der Berlin Marathon und der Köln Marathon auf meinem Rennprogramm.